Aktiv im Kiez

Es gibt verschiedene Möglichkeiten im Mehringkiez aktiv zu werden: Sie können an den Treffen von Gremien teilnehmen, sich informieren und mitbestimmen, Sie können Gelder für nachbarschaftliche  Aktionen beantragen oder sich in Initiativen, Schulen und Kitas ehrenamtlich engagieren.

Mitdiskutieren und Mitbestimmen
Die Gremien haben zum Ziel, die Entwicklung des Mehringkiezes positiv zu beeinflussen und Interessen der hier lebenden und arbeitenden Menschen zu vertreten.


Gremien des Quartiersmanagements


Aktionsfondsjury
Die Aktionsfondsjury ist ein ehrenamtliches Gremium, das demokratisch über die Verteilung der Mittel des Aktionsfonds entscheidet. In dem Fonds stehen jährlich Mittel in Höhe von 10.000 Euro bereit, mit denen kurzfristige schnell sichtbare Aktionen finanziert werden können. Die Jury besteht aus BewohnerInnen des Gebietes, die in die Aktionsfondsjury gewählt wurden.
Die Treffen der Aktionsfondsjury sind nicht öffentlich. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, hilft Ihnen das Quartiersmanagement gerne weiter.

Quartiersrat
Der Quartiersrat diskutiert über die Herausforderungen und Handlungsnotwendigkeiten im Kiez und bringt Projekte auf den Weg, die gemeinsam mit QM und VertreterInnen aus Senat und Bezirk entwickelt werden. Das Gremium besteht zu 51% aus gewählten BewohnerInnen des Gebietes und aus VertreterInnen der sogenannten "Starken Partner": Jugendeinrichtungen, Schulen, Kitas, Nachbarschaftstreffpunkten, Wohnungsunternehmen und Gewerbetreibenden.
Die Treffen des Quartiersrates sind nicht öffentlich. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, hilft Ihnen das Quartiersmanagement gerne weiter.

AG Wohnen im Kiez
In der AG Wohnen im Kiez findet ein Austausch über vielfältige Themen aus dem Kiez statt, die die TeilnehmerInnen vorher selbst festlegen. Regelmäßig nehmen an den Treffen Experten und AnsprechpartnerInnen aus verschiedenen Bereichen und Einrichtungen teil wie der GEWOBAG und der Sanierungsbeauftragten "Stadtkontor". Die Treffen sind öffentlich und finden in der Regel am ersten Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr im Quartiersbüro statt.


Gremien außerhalb der QM-Struktur

Sanierungsbeirat
Der Sanierungsbeirat ist ein Beratungs- und Austauschgremium zwischen dem Bezirksamt und den gewählten Vertretern der Sanierungsbetroffenen.
Das Gremium agiert als eine offene und sich selbstorganisierende Diskussionsplattform, das Anregungen und Bürgerwünsche transportiert und den Beteilungs- und Partizipationsgedanken fördert. Der Sanierungsbeirat tagt in der Regel monatlich, die Treffen sind öffentlich.

Gebietsvertretung
Die Gebietsvertretung ist ein öffentliches und unabhängiges Gremium und soll die Sanierungsbetroffenen vertreten. Die Gebietsvertretung kann nach eigenem Ermessen Beschlüsse zu Sanierungsthemen fassen. Dies kann in ihren vorbereitenden Sitzungen oder während einer Sitzungen des Sanierungsbeirates erfolgen. Die Gebietsvertretung besteht aus gewählten VertreterInnen und trifft sich monatlich. Die Treffen sind öffentlich.


Selbst aktiv werden

Gelder für Aktionen beantragen über den Aktionsfonds
Sie haben eine gute Idee für eine Aktion im Kiez, die das Zusammenleben der Menschen verbessert? Dann können Sie bis zu 1.500 Euro aus dem Aktionsfonds beantragen, um die Idee zu realisieren. Ziel des Aktionsfonds ist es, die gute Nachbarschaft fördern, die Bewohnerschaft zu aktivieren und die Stadtteilkultur zu beleben. Ein Förderkriterium ist, dass das Engagement ehrenamtlich erfolgt. Falls Sie eine Idee haben und Gelder beantragen möchten, setzen Sie sich bitte mit dem Quartiersmanagement in Verbindung.

Ehrenamtliche Lesepaten gesucht!
Unsere Kindergarten-Kinder freuen sich auf mehr Lesepaten. Alles was Sie dafür benötigen, ist Zeit und Spaß am Umgang mit Kindern.
Die Tage und Zeiten, an denen Sie im Kindergarten vorlesen möchten, bestimmen Sie. Bringen auch Sie Kinderaugen zum leuchten!
Das QM-Team steht Ihnen für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

Nachbarn helfen Nachbarn!
Benötigen Sie Hilfe beim Einkauf, bei Behördengängen oder Arztbesuchen und wohnen Sie im QM Gebiet? Dann stehen jetzt Bewohner und Bewohnerinnen aus dem Kiez an Ihrer Seite, um Ihnen zu helfen. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit dem Quartiersmanagement am Mehringplatz auf: entweder persönlich, im Büro des QMs in der Friedrichstraße 1 oder telefonisch unter 030/399 332 43. Der entsprechende Helfer wird sich unmittelbar mit Ihnen in Verbindung setzen. Auch Sie möchten ehrenamtlich Ihren Nachbarn im Rahmen dieser Aktion helfen?
Freiwillige können sich gerne direkt beim Quartiersmanagement melden.